KunstCo.de
logo donatella chiancone-schneider png Projekt von Donatella Chiancone-Schneider
logo martin luther 2017

Zwischen Martin Luther und Lucas Cranach d.Ä.: Judith als Bildmotiv
im Spannungsfeld von Reformation und Gegenreformation

Vortragstournee 2017 zum Reformationsjubiläum

„Judith heisst Judea (das ist) das Jüdisch volck / so eine keusche heilige Widwe ist / das ist / Gottes volck ist jmer eine verlassene Widwe / Aber doch keusch vnd heilig / vnd bleibt rein vnd heilig im wort Gottes / vnd rechtem Glauben“.
Das Motiv der Witwe aus Bethulia erlebt in der Zeit der Reformation eine explosionsartige Blüte in der Bildenden Kunst, die sich mit der Gegenreformation mit ungebrochenem Schwung fortsetzt. Dabei differenziert sich die Darstellung von Judith und Holofernes in protestantischen und katholischen Ländern und wandelt deren Interpretation im Laufe der Generationen. Vor dem Hintergrund der Version von Martin Luther und im historischen Kontext seiner Kirchenreform wird die Entwicklung der Figur von Judith und der damit verbundenen Symbolik anhand von herausragenden Kunstwerken u.a. von Cranach d.Ä., offiziellem Portraitisten Luthers, illustriert.


Internationale Vortragstournee


Aktuelle Versionen des Vortrags

• Vergleich Reformation/Gegenreformation
• nur die deutsche Situation
• nur die italienische Situation
• Vortrag mit Lesung aus der Luther-Bibel

Terminübersicht 2017-2019

• Florenz 20.1.2017, 20:15 Uhr, Deutsches Institut
• Erlangen 20.2.2017, 19:30 Uhr, Volkshochschule
• Wuppertal 28.2.2017, 19:00 Uhr, Volkshochschule
• Köln 2.3.2017, 19:00 Uhr, Melanchthon-Akademie
• Neuss 27.3.2017, 17:30 Uhr, Volkshochschule
• Augsburg 28.4.2017, 19:00 Uhr, Volkshochschule
• Roth 15.5.2017, 19:30 Uhr, Volkshochschule
• Bochum 10.9.2017, 16:00 Uhr, Evangelische Stadtakademie
• Solingen 10.10.2017, 19:00 Uhr, Volkshochschule
• Schorndorf 17.10.2017, 19:00 Uhr, Stadtmuseum
• Köln 19.10.2017, 20:00 Uhr, Volkshochschule
• Reichenbach/Vogtl. 26.10.2017, 15:00 Uhr, Neuberin-Museum
• Weida 27.10.2017, 19:00 Uhr, Museum in der Osterburg
• Könitz 28.10.2017, 15:00 Uhr, Stadtmuseum
• Gütersloh 9.11.2017, 9:30 Uhr, Volkshochschule
• Schwedt/Oder 15.11.2017, 18:00 Uhr, Berlischky-Pavillon
• Soest 9.12.2017, 17:00 Uhr, Museum Wilhelm Morgner
• Hildesheim 7.3.2019, 19:30 Uhr, Volkshochschule
Weitere Termine sind in der Planung.
Interaktive Online-Karte: bitte hier klicken, um sie auf Google Maps zu öffnen

Mediathek

Judith and Holofernes by Barthel Beham (1512-1540)

Kurzvideos auf Deutsch

Auszüge aus der Präsentation in Köln, 2.3.2017 (auf YouTube)
• Bebilderter Vortrag (6 Min.)
• Lesung aus der Lutherbibel (8 Min.)
• Diskussion, bebildert (7 Min.)

Alle Videos über Judith und Holofernes

Eine DVD mit der Aufnahme von Vortrag, Lesung und Diskussion und rund 50 Bildern ist verfügbar (Gesamtdauer der Videos: ca. 110 Min.).
Informationsanfragen und Vorbestellungen per E-Mail

Bildergalerie

Besuchen Sie virtuell die Sammlung des Rijksmuseum Amsterdam mit einer passenden Werkauswahl. Klicken Sie auf die Abbildung, um meine Auswahl an Gemälden und Druckgrafiken zu besichtigen.
Links: Barthel Beham: Judith mit dem Haupt von Holofernes (1500-1539), Lizenz: gemeinfrei.

Publikation

Video-DVD und Audio-CD auf Deutsch

Mitschnitt von Kurzvortrag und Lesung aus der Lutherbibel
CD Zwischen Luther und Cranach 2017 mit Donatella Chiancone-Schneider und Günther Heitzmann
mit bebildertem Booklet Informationsanfragen und Bestellungen bitte über Kontakt

Inhaltsverzeichnis
I. Lesung: Buch Judith 8, 4-7 (0:45)
II. Vortrag: Judith in der Bibel (2:05)
III. Lesung: Buch Judith 8, 8 – 10, 10 (4:46)
IV. Vortrag: Luther und das Buch Judith (4.:29)
V. Lesung: Buch Judith 10, 11 – 13, 11 (8:49)
VI. Vortrag: Judith in der Kunst (12:34.)
VII. Lesung: Buch Judith 13, 12 – 18, 30 (9:52)
VIII. Vortrag: Judith in der Renaissance (10:44)
IX. Lesung: Vorwort zum Buch Judith (1:24)
X. Vortrag: Judith in der Reformation (10:56)
XI. Vortrag: Abschluss (1:25)

Bildnachweis
Links: Werkstatt von Lucas Cranach d.Ä. “Martin Luther” • Rechts: Lucas Cranach d.Ä. “Judith mit dem Haupt von Holofernes” • Lizenz: CCO 1.0 (Creative Commons) via The Metropolitan Museum of Art

Literaturtipps

•  Adelheid Straten: Das Judith-Thema in Deutschland im 16. Jahrhundert – Studien zur Ikonographie – Materialien und Beiträge, München: Minerva Publikation, 1983 (Dissertation)
• Alice Kiehn: Der Judith-Stoff in der Malerei des 16. und 17. Jahrhunderts, Kiel: 2000 (Dissertation)
• Bettina Uppenkamp: Judith und Holofernes in der italienischen Malerei des Barock, Reimer, 2004 (Neuauflage der Dissertation der Autorin)
• Keith Christiansen: „Afterthoughts on the Gentileschi Exhibition“, in: Metropolitan Museum Journal, Bd. 39 (2004), S. 101-126
• Kathrin Reining: Die Gestalt der biblischen Judith in der Kunst des 19. Jahrhunderts – von der Heldin zur femme fatale, Weimar: VDG, 2008 (Magisterarbeit)
• Kevin R. Brine, Elena Ciletti, Henrike Lähnemann (Hrsg.): The Sword of Judith – Judith Studies Across the Disciplines, Open Book Publishers: 2010
• David Hornemann v. Laer: „Lucas Cranach Augenzeuge und Mitgestalter der Reformation“ in: Kunst & Material, N. 53, März-April 2016, S. 32-39.