KunstCo.de
logo donatella chiancone-schneider png Projekt von Donatella Chiancone-Schneider

Hure oder Heilige? Die abenteuerliche Geschichte der Künstlerinnen

logo geschichte der künstlerinnen

Vortragstournee 2015-2018

Diese Präsentationsreihe informiert über die widersprüchliche und wenig bekannte Geschichte der bildenden Künstlerinnen mit historischem Hintergrundwissen und detaillierten Profilen exemplarischer Persönlichkeiten.

Mit der Ausnahme weniger, sagenumwobener Namen von Malerinnen aus der Antike sind uns bis zur Renaissance keine Künstlerinnen bekannt. Dies mag auch daran liegen, dass Frauen in früheren Jahrhunderten keine entsprechende Ausbildung bekamen und auch bei natürlicher Begabung nur im privaten Rahmen und anonym, etwa in einem Kloster, künstlerisch aktiv sein durften. Mit der Neuzeit eröffnen sich kreativen Frauen zuvor unerhörte Möglichkeiten, als Malerinnen, Grafikerinnen oder Bildhauerinnen tätig zu werden, wenngleich sie ihre Werke anfangs nicht signieren dürfen. Ab dem 16. Jahrhundert sind immer mehr Künstlerinnen mindestens so gefragt wie ihre männlichen Kollegen, ja sie konkurrieren mit diesen u.a. als offizielle Portraitistinnen an verschiedenen königlichen Höfen in ganz Europa. Während alte Vorurteile noch sehr lange auf beruflich erfolgreichen Frauen lasten, geniessen andere bereits zu Lebzeiten einen glänzenden Ruf und manche werden nach ihrem Tod sogar heilig gesprochen.

Bundesweite Vortragstournee 2015-2018

Aktuelle Versionen des Vortrags

• Vortragsreihe (2-4 Teile: Europa vom 15. bis zum 20. Jh.)
• Einzelvortrag (Europa vom 15. bis zum 20. Jahrhundert)
• Einzelvortrag (Frankreich vom 17. bis zum 20. Jahrhundert)
• Einzelvortrag (Italien vom 15. bis zum 20. Jahrhundert)
• Einzelvortrag (Artemisia Gentileschi/Maria Sibylla Merian/Käthe Kollwitz und ihre Zeit)

Terminübersicht

Neuss 20.10., 3.11., 1.12.2015, je 17:30 Uhr (Romaneum) Reihe
Ahaus/Asbeck 17.11.2015, 19:30 Uhr (Dormitorium) Europa
• Bornheim 7.3.2016, 19:30 Uhr (Volkshochschule) 19.-20. Jh.
• Datteln 8.3.2016, 15:30 Uhr (Volkshochschule) Europa
• Kempen 3.7.2016, 11:15 Uhr (Kulturforum) Mittelalter, Renaissance
• München 8.7.2016, 19:30 Uhr (Deutsch-Italienische Ges., Residenz) Italien
• Bochum 30.9.2016, 19:30 Uhr (Deutsch-Italienische Ges., Stadtbücherei) Italien
• Darmstadt 30.11.2016, 19:00 Uhr (Volkshochschule)
• Siegen 25.1., 15.3., 10.5., 21.6.2017, je 19:00 Uhr (Volkshochschule) Reihe
• Balingen 8.2.2017, 20:00 Uhr (Volkshochschule) 19.-20. Jh.
• Hannover 16.2.2017, 19:00 Uhr (Deutsch-Italienische Ges., Theatermuseum) Italien
• Bergisch Gladbach 16.3.2017, 15:00 Uhr (Volkshochschule) Mittelalter, Renaissance
• Werl 17.3., 24.3., 31.3.2017, je 19:30 Uhr (Kunst- und Kulturverein, VHS) Reihe
• Bielefeld 5.4.2017, 19:00 Uhr (Deutsch-Italienische Ges., Volkshochschule) Italien
• Nürnberg, 16.5.2017, 16:00 Uhr (Wohnstift am Tiergarten) Europa
• Erlangen 17.5.2017 (Wohnstift Rathsberg) Europa
• Köln 21.9.2017, 20:00 Uhr (Volkshochschule) Merian
• Bad Soden 24.9.2017, 16:20 Uhr (Zonta Club) Gentileschi
• Frechen 1.12.2017, 18:30 Uhr (Volkshochschule) Kollwitz
• Schwäbisch Gmünd 6.3.2018 (Volkshochschule) Europa
• Winnenden 7.3.2018 (Volkshochschule) Europa
Weitere Termine sind in der Planung.

Kurzvideos

Mitschnitte auf Deutsch

• Trailer (1:33 Min.)
• Anonymität und Ausbildung (6:49 Min.)
• Vom Mittelalter bis zum Barock (6:10 Min.)
• 19. und 20. Jahrhundert (6:40 Min.)
• gesamte Playlist mit Videoübersicht (4 Videos)






Publikationen

buch geschichte der künstlerinnen

Buch auf Deutsch

Eine gedruckte und illustrierte Publikation zum Projekt ist erschienen.
Das Heft präsentiert und vertieft den Inhalt des Vortrags nach Themen sortiert.
Die Broschüre beträgt 52 Seiten und enthält 23 Illustrationen.

Inhaltsverzeichnis
• Es war einmal...
• Anhaltender Ballast
• Eine historische Behinderung
• Kurzgeschichte der Kunst von Frauen
• Namen und Gesichter: vom Schatten ins Licht
• Ausbildung: Lernen um jeden Preis
• Arbeitsschwerpunkte: Disziplinen, Genres, Stile
• Familienstand, oder: heiraten oder nicht heiraten?
• Praxis: Zusammenarbeit, Netzwerke, Arbeitskleidung
• Hure oder Heilige? Erfolge und Niederlagen zwischen den Extremen
• Bildnachweis
• Bibliographie

Informationsanfragen und Bestellungen bitte per Mail

Bildnachweis
“Selbstportrait mit zwei Schülerinnen, Marie Gabrielle Capet und Marie Marguerite Carreaux de Rosemond” von Adélaïde Labille-Guiard, 1785 (Ausschnitt)
(Quelle: The Metropolitan Museum of Art, Lizenz: CC0 1.0)